Willkommen im News-BereichWillkommen im News-Bereich

News im Detail

Bades Huk - Ein neuer Sehnsuchtsort für Entdecker

In Hohen Wieschendorf an der Ostsee entsteht das neue Ferienresort Bades Huk. Namenspate ist Kreuzfahrt Pionier Wilhelm Bade. Seinem berühmten Namensgeber macht das Urlaubsdomizil an der Ostsee alle Ehre. Denn auf dem Huk – so nennt man eine Landzunge, die den Küstenlauf durchbricht – entsteht ein Projekt für Genießer und Entdecker.

Aufbrechen. Ungewöhnliches wagen. Mit der Heimat im Herzen neue Ufer entdecken: Das braucht Mut – und Wilhelm Bade hatte davon sehr viel. Als sechstes von acht Kindern wurde er 1843 in der Ostseebucht unweit von Wismar geboren. Später fuhr er zur See und ging schließlich als Pionier in die Geschichte ein: Bade veranstaltete in den 1890er Jahren die ersten touristischen Kreuzfahrten in die Arktis.

Auf der Landzunge (Huk) in Hohen Wieschendorf entsteht das neue Ferienresort: Eingebettet in herrlich Natur warten Marina, Restaurants und Immobilien mit Apartments sowohl auf Tages- als auch auf Feriengäste. Wer sich in die Bucht verliebt und wiederkommen will, findet hier sein zweites Zuhause.

Ruhe finden, Energie auftanken

Verantwortlich für das Projekt ist die Investmentboutique SOINI ASSET IMMOBILIEN des Salzburger Unternehmers Oliver Soini. Dank Ranger-Station, Golfplatz, Fahrradverleih, Wassersport Aktivitäten sowie Wellness lässt sich die Auszeit in Hohen Wieschendorf wahlweise aktiv oder entspannt gestalten. Zwischen Strand und Salzwiesen gibt es viele seltene Vogelarten, die unter besonderem Schutz stehen. All das macht Bades Huk zu einem Sehnsuchtsort, der Luxus neu definiert und zu einer besonderen Wertanlage für Kapitalanleger.

Immer wieder Neues entdecken und doch zwischendurch Ruhe finden: Wilhelm Bade hätte das gefallen.