• JETZT ANMELDEN UND INFORMIEREN

  • TELEFON: 040 / 350 177 113

Sicherheit wird wichtiger denn je für den Erholungsurlaub.

Das Thema Sicherheit wird immer wichtiger, wenn es um Erholungsziele geht. Auch im Ferienimmobiliensegment spielen verschiedene Facetten von Sicherheit eine oft entscheidende Rolle.

Ob Kurzurlaub oder ein längerer Erholungsaufenthalt – Deutschland ist nach wie vor begehrtes Urlaubsziel. 34 Prozent der Bundesbürger verbrachten bereits 2019 ihren Urlaub im eigenen Land – Tendenz steigend. Das besagt eine Analyse des Deutschen Tourismusverbandes.

Prof. Ulrich Reinhard von der Stiftung für Zukunftsfragen in Hamburg prognostiziert auch nach der Corona-Krise den Boom des Inlandstourismus, denn auch in Zukunft spiele die “gefühlte Sicherheit“ im Inland eine große Rolle, so der Tourismusforscher.

“Diese Entwicklung zeichnet sich auch im Ferienimmobiliensegment ab”, bestätigt Hamid M. Farahmand, Geschäftsführender Gesellschafter der Immobilienfirma Clavis International.


“Es hat sich in den letzten Jahren einiges getan auf dem Markt. Die Deutschen investieren immer mehr in Ferienimmobilien im eigenen Land, fernab von Hektik und Trubel, als Ort der Erholung oder Geldanlage. Der Aspekt der Sicherheit hat dabei vielfältige Bedeutungen: Ein vertrautes Umfeld gibt ein Gefühl von Geborgenheit und begegnet dem Wunsch nach einem zweiten Zuhause. Sicherheit bedeutet aber auch „emotionale“ Sicherheit, sie spielt eine wichtige Rolle für echte Erholung“, so der Immobilien-Experte. “Denn Zeit ist rar, und sollte am Ferienort bestmöglich genutzt werden. Immobilien mit Rundum-Service-Angeboten geben zusätzlich Sicherheit.“

Das ganzheitliche Immobilienkonzept von Bades Huk kombiniert komfortables Wohnen und ein erstklassiges Service- und Freizeitkonzept zusammen mit umfassenden Residential Services. Das bietet Eigentümern wie auch Gästen ein großes Erholungspotenzial. Das Konzept und die gebotene Vielfalt sind bisher einzigartig in Deutschland.  

„Nachfrage und Wert von Ferienobjekten in deutschen Küstenregionen steigen – insbesondere durch die Lage in der Natur und der direkten Strandnähe – und versprechen damit Eigentümern zudem durch die attraktive Wertsteigerung eine weitere Facette von Sicherheit“, erläutert der Immobilien-Experte Farahmand von Clavis International.

Die Auslastungszahlen der Hotellerie an der Mecklenburgischen Ostseeküste (53,2 Prozent in 2019) bestätigen dies schon jetzt. „Vor allem Städter, die übers Wochenende bzw. über die Ferientage allein oder mit Familie Erholung suchen, finden sie immer mehr in touristisch eher unentdeckten Gegenden“, so Farahmand. Dabei vermittelt die Anreise mit dem eigenen Auto ebenfalls ein Gefühl von Sicherheit. Bereits 72 Prozent der deutschen Inlandtouristen reisten 2019 mit PKW an.